Hochwassergefahr – Esslingen baut provisorischen Damm

In der Nacht zum Montag ergreift Esslingen drastische Maßnahmen, um sich vor Überflutungen zu schützen. 1500 Tonnen Stein und Sand werden aufgeschüttet.

Die Stadt Esslingen am Neckar baut einen provisorischen Damm, um eine vorhergesagte Überflutung von Teilen der Innenstadt zu verhindern. Der Scheitelpunkt werden am frühen Montagmorgen erwartet, eine Überflutung der Kanäle im Innenstadtbereich könnte die Folge sein, teilte die Stadt mit. Vor dem sogenannten Wasserhaus an einem Kanal werden den Angaben zufolge in der Nacht und am Montagmorgen knapp 1500 Tonnen Stein und Sand aufgeschüttet. Der Dammbau ist inzwischen abgeschlossen. Der In der Umgebung der Baustelle sei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, wie die Kommune mitteilte.

Die Stadt in der Region Stuttgart hatte bereits wegen der angespannten Hochwasserlage vor dem Betreten von Kellern und Tiefgaragen in der Innenstadt und in Oberesslingen gewarnt.
Quelle: Esslinger Zeitung – 03.06.2024 & E. Bayer Baustoffwerke GmbH + Co. KG

Wir sagen Danke für das Vertrauen der Stadt Esslingen, dass wir diesen Auftrag ausführen durften! Das schlagkräftige EB-Team war mitten in der Nacht kurzfristig zusammengerufen worden und alle waren sofort dabei – sowohl vor Ort als auch im Steinbruch zur Materialgewinnung. Danke an das gesamte EB-Team für den kurzfristigen und langen Nachteinsatz, der ruhig und reibungslos abgelaufen ist, so dass wir die 08:00 Uhr Deadline geschafft hatten und der Damm bereits um 07:35 Uhr geschlossen war. Ein Danke geht auch an die Helfer aus der Landwirtschaft & die weiteren Transporteure raus!


E. Bayer, aus der Region – für die Region!