MdB Christian Kühn

Besuch MdB Christian Kühn im KSW Kernen/Stetten

Am 21.04.2016 durften wir Herrn Christian Kühn, Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bei uns im Kalksandsteinwerk Kernen/Stetten begrüßen.

Herr Kühn machte sich vor Ort ein Bild über den gesamten Kalksandsteinproduktionsprozess angefangen bei der Sandgewinnung und Sandaufbereitung über die Mischung, das Pressen und Härten der Kalksandsteinrohlinge bis hin zum Sägen und Konfektionieren der KS PLUS-Planelemente. Anschließend diskutierte Herr Kühn mit den Geschäftsführern Jörg und Jochen Bayer eingehend über die Themen Schaffung von kostengünstigem und bezahlbarem Wohnraum, Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Einsatz von Recyclingbaustoffen und die Verwendung ökologischer und ökonomischer Baustoffe im Wohnungsbau. Jörg und Jochen Bayer wiesen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Kalksandstein ausschließlich aus den natürlichen Rohstoffen Kalk, Sand und Wasser besteht, zu 100% recyclebar ist und durch Systeme wie das vorkonfektionierte Baukastensystem KS-PLUS eine schnelle, effiziente und abfallfreie Erstellung des Rohbaus ermöglicht.

Wir bedanken uns bei Herrn Kühn für den Besuch, sein reges Interesse an unseren Produkten und den sehr interessanten und informativen Gedankenaustausch. (www.chriskuehn.de)

25. Jubliäum Karabey Baykara

25. Arbeitsjubiläum Karabey Baykara

Am 17. April 2016 feierte unser Mitarbeiter Herr Karabey Baykara sein 25. Arbeitsjubiläum. Herr Ernst Bayer gratulierte Hr. Baykara hierzu und bedankte sich im Namen der Familie Bayer und allen Mitarbeitern für seine Treue, hohe Einsatzbereitschaft und seine super geleistete Arbeit in all den vielen Jahren. Herr Baykara ist gemeinsam mit Hr. Arici in unserem Sandwerk in Kernen/Stetten beschäftigt und gewährleistet, dass der hauptsächlich im Kalksandstein verwendete Rohstoff Sand immer gleichmäßig und von höchster Qualität ist.
Nochmals ein recht herzliches Dankeschön und wir wünschen Hr. Baykara weiterhin alles Gute, vor allem aber Gesundheit und persönliches Wohlergehen, verbunden mit der Hoffnung, dass er noch viele Jahre in unserem Unternehmen tätig sein kann.